Swap File anlegen

erstellt am: 05.02.2016 | von: mario | Kategorie(n): Linux

Oft ist es hilfreich ein Swapfile zu nutzen.
Man kann dies relativ einfach anlegen.

Als erstes erstellen wir eine Datei mit einer festen Größe für das Swapfile

bs = steht für Blocksize
count = Anzahl der Blöcke
Größe der Datei = bs*count

Wir bereiten die Datei für den Einsatz als Swap vor. – Das gilt auch für Swap Partitionen

Nun aktivieren wir den neuen Swap-Speicher

Damit das Swapfile automatisch beim reboot geladen wird, konfigurieren wir noch die /etc/fstab

Sollte ein altes Swapfile, was nun nicht mehr benötigt wird, vorhanden sein, dann kann man dieses deaktivieren und abschließend löschen.
Der alte Eintrag in der fstab muss natürlich auch entfernt werden.